Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hinweis: Lightexplorers ist kein Reiseanbieter, sondern ein Veranstalter von Fotoworkshops.

 

​Abweichungen von den vorliegenden AGB bedürfen zur Wirksamkeit ausnahmslos der Schriftform.

 

​1. Anmeldung und Vertragsabschluss
Anmeldungen zu Workshops ist nur online per Anmeldeformular oder per E-Mail möglich. Mit der Anmeldung akzeptiert der/die TeilnehmerIn die allgemeinen Geschäftsbedingungen und erklärt sich im vollen Umfang damit einverstanden.
Die Anmeldung wird per E-Mail bestätigt. Mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung ist die Anmeldung rechtskräftig und verbindlich.
​Lightexplorers legt bei Überbuchung eine Warteliste an. Wird ein Platz frei oder seitens Lightexplorers ein zusätzlicher Workshoptermin benannt, erfolgt umgehend eine Information per E-Mail.

2. Fälligkeit und Zahlung 
Nach Erhalt der Buchungsbestätigung ist bis 14 Tage vor dem Workshop die gesamte Teilnahmegebühr zu bezahlen, soweit kein anderer Fälligkeitstermin angegeben wird. Die Bezahlung erfolgt per Banküberweisung oder bei Tages Workshops auch vor Ort.
​Geht die schriftliche Anmeldung weniger als 30 Tage vor dem Workshoptermin ein, muss die gesamte Teilnahmegebühr innerhalb von 3 Tagen, spätestens jedoch bis zum Beginn des Workshops bezahlt werden.
Ein fixer Platz für den Workshop ist erst mit dem Eingang der fristgerechten Zahlung (auch Teilzahlung) auf dem Konto von Lightexplorers reserviert. Bei Zahlungsverzug ist Lightexplorers berechtigt nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.

3. Angebote und Preise
Der Leistungsumfang und wichtige Informationen zu den Workshops sind in der jeweiligen Ausschreibung enthalten.

 

4. ​Gutscheine
Gutscheine sind ab Ausstellungsdatum für 5 Jahre gültig und können für die, auf der Homepage von Lightexplorers angegebenen Workshops eingelöst werden.
​Ist der Gutscheinwert höher als der Teilnahmebeitrag des gebuchten Workshops, kann der Differenzbetrag vom Teilnehmer für jeden weiteren Workshop eingelöst werden. Eine Auszahlung des Differenzbetrages in Bar ist nicht möglich.
Ist der Gutscheinwert niedriger als der Teilnahmebetrag des gebuchten Workshops, kann die Differenz auf den vollen Rechnungsbetrag mit einer anderen Zahlungsart begleichen werden (Banküberweisung). In solchen Fällen gelten die Zahlungs- und Fälligkeitsfristen wie in Punkt 2. ausgeführt.  Pro Workshop können mehrere Gutscheine verwendet werden.
Bei Verdacht auf Betrug oder versuchter Täuschung im Zusammenhang mit der Einlösung von Gutscheinen besteht kein Anspruch auf Freischaltung oder Auszahlung von betroffenen Gutscheinen. Lightexplorers ist in diesen Fällen berechtigt alternative Zahlungsweisen zu verlangen und/oder die Gutscheine für ungültig zu erklären.

 

​​5. Stornierung
Der/die TeilnehmerIn kann jederzeit vor Workshopbeginn zurücktreten. Maßgeblich dafür ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei Lightexplorers. Der Rücktritt muss jedenfalls schriftlich per E-Mail oder Post erklärt werden.
​Erfolgt die Stornierung später als 60 Tage vor Workshopbeginn verrechnet Lightexplorers eine gestaffelte Aufwandspauschale:

Storno 59 bis 30 Tage vor Workshopbeginn: 30% der Teilnahmegebühr des Workshops

Storno 29 bis 15 Tage vor Workshopbeginn: 50% der Teilnahmegebühr des Workshops

Storno 14 bis 8 Tage vor Workshopbeginn: 80% der Teilnahmegebühr des Workshops

Storno ab 7 Tage vor Workshopbeginn oder bei Nichterscheinen: 100% der Teilnahmegebühr des Workshops

Wurde die Bezahlung mit einem Gutschein abgewickelt, wird der Stornobetrag vom Gutscheinwert abgezogen.
​Benennt der/die TeilnehmerIn rechtzeitig einen zahlenden Ersatzteilnehmer, oder ist eine Warteliste vorhanden, entfällt die Aufwandspauschale für die Stornierung. Die Rückzahlung der Workshopgebühr erfolgt nachdem die Teilnahmegebühr des Ersatzteilnehmers auf dem Konto von Lightexplorers eingegangen ist.

​6. Rücktritt durch Lightexplorers
Lightexplorers behält sich das Recht vor, den Workshop in besonderen Fällen kurzfristig abzusagen. Das gilt vor allem, wenn die Mindestzahl an Teilnehmern nicht erreicht wurde, oder sich andere gewichtige Gründe ergeben haben die die Durchführung eines Workshops verhindern. In diesem Fall werden bereits bezahlte Teilnahmegebühren umgehend rückerstattet. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen (es besteht kein Anspruch auf Erstattung entstandener Reise- oder Übernachtungskosten).

7. Programmänderungen
Im Falle von Ereignissen, die durch höhere Gewalt herbeigeführt werden, sind Änderungen des Workshopablaufes oder Ausfälle von Programmteilen möglich. Änderungen können nach eigenem Ermessen vorgenommen werden. Die Teilnahmegebühr wird in diesen Fällen nicht rückerstattet.
Werden die fotografischen Möglichkeiten durch Schlechtwetter einschränkt, erfolgt keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr.
Sind wildlebende Tiere / oder Pflanzen das Workshop-Motiv, kann keine Garantie für deren Anwesenheit gegeben werden.

8. Haftung für Leihgeräte
Falls TeilnehmerInnen im Workshop Leihgeräte wie z.B. Kamera, Objektive oder sonstiges Zubehör zur Verfügung gestellt wird, haften diese auch bei leicht fahrlässigem Umgang für Schäden an den Leihgeräten.

9. Haftung
Die Teilnahme am Workshop erfolgt auf eigene Gefahr und freiwillig. Lightexplorers haftet nicht für Unfälle und Schäden aller Art, Diebstahl eingeschlossen. Durch die Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer mit diesen Bedingungen einverstanden. Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

10. Datenschutz
Anmeldedaten wie Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Workshopbuchungen der TeilnehmerInnen werden für die Vertragsabwicklung und Rechnungslegung gespeichert. Lightexplorers verpflichtet sich keinerlei personenbezogene Daten an Dritte weiterzugeben. TeilnehmerInnen sind berechtigt die weitere Gestattung der Verwendung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen.

11. Verwendungsrecht von Bildmaterial
Mit der Kenntnisnahme der AGB erklären sich die TeilnehmerInnen damit einverstanden, dass Lightexplorers im Workshop entstandene Fotos (Making of, Arbeits- oder Gruppenfotos) auf ihrer Homepage und in Social Media-Kanälen (Facebook, Instagram, etc.) verwenden kann. Wenn dies nicht gewünscht wird, darf dies per Mail wegbedungen werden.

​12. Urheberrecht
1. Die von Lightexplorers ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung von Lightexplorers vervielfältigt werden.
2. Jegliche kommerzielle Nutzung der während eines Workshops aufgenommenen Fotos oder Videos bedarf der Absprache mit Lightexplorers Fotografie. Ohne vorherige Absprache, ist die kommerzielle Nutzung untersagt.

13. Location
Die durch Lightexplorers Fotografie, während eines Workshops, gezeigten Orte und Gebiete dürfen durch den Teilnehmer nicht verwendet werden, um künftig eigene Fotokurse oder Workshops anzubieten.

14. Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist Deitingen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) für Gutscheine
Abweichungen von den vorliegenden AGB bedürfen zur Wirksamkeit ausnahmslos der Schriftform. Zum Kauf von Gutscheinen sind nur Personen ab dem 18. Lebensjahr berechtigt.

1. Gerichtsstand Bestellung und Vertragsabschluss
Bestellungen von Gutscheinen sind nur online per Bestellformular möglich oder per E-Mail. Mit der Bestellung akzeptiert der Käufer die allgemeinen Geschäftsbedingungen und erklärt sich im vollen Umfang damit einverstanden. Die Bestellung wird per E-Mail bestätigt, und ist mit dem Erhalt der Bestellbestätigung rechtskräftig und verbindlich.

2. Fälligkeit und Zahlung
Gutscheine sind innerhalb von 14 Tagen per Banküberweisung zu bezahlen.

3. Gültigkeit
Gutscheine sind für 5 Jahre ab Ausstellungsdatum gültig. Nach Ablauf der Gültigkeit können Geschenkgutscheine nicht mehr eingelöst werden. Jeder Gutschein kann nur einmal eingelöst werden. Eine Barablöse ist nicht möglich.

4 Versand, Verpackungs- und Versandkosten

Der Käufer druckt den Gutschein zu Hause aus
Der Gutschein kommt per E-Mail und kann vom Käufer selbst ausgedruckt werden. Es fallen keine Versandkosten an.

5. Stornierung
Die Stornierung eines Gutscheins ist nur innerhalb von 14 Tagen nach Bestellung möglich und muss schriftlich erfolgen. Lightexplorers verrechnet für die Stornierung und den daraus entstandenen Mehraufwand eine Aufwandspauschale in der Höhe von 20.00 sFr. Die Rücküberweisung erfolgt ausnahmslos auf jenes Konto, von dem die Bezahlung des Gutscheines getätigt wurde.

6. Haftung
Für den Verlust, Diebstahl, Missbrauch oder die verzögerte Übermittlung eines Geschenkgutscheins (zum Beispiel wegen technischer Probleme, Verzögerungen auf dem Postweg) wird keine Haftung übernommen. Ebenfalls wird keine Haftung für falsche Angaben des Käufers übernommen (Adresse, etc.).

6. Datenschutz
Anmeldedaten wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse des Käufers werden für die Vertragsabwicklung und Rechnungslegung gespeichert. Lightexplorers verpflichtet sich keinerlei personenbezogene Daten an Dritte weiterzugeben. Käufer sind berechtigt die weitere Gestattung der Verwendung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen.

 

7. Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist Deitingen.